Sanft in Bewegung.

Der Körper ist eine Einheit. Die Osteopathie richtet ihren Blick deshalb nicht auf ein einzelnes Symptom, sondern weit darüber hinaus. Durch gezielte Behandlungstechniken erspüren Osteopath*innen im gesamten Körper Funktionsstörungen und lösen diese sanft. Das öffnet körperlicher Beweglichkeit und Wohlbefinden den Weg.

IN GUTEN HÄNDEN.

Osteopathie mit Feingespür.

Sanftes Fühlen, Berühren, Drücken und Bewegen: Mit viel Gespür bringen unsere ausgebildeten Osteopathen Ihren Körper sanft in Bewegung – hin zu mehr Beweglichkeit. Als Instrument dienen allein ihre Hände. Mit diesen ertasten sie krankhaft veränderte Körperstrukturen, z.B. in Gelenken, Muskeln, Bändern oder den Aufhänge-Systemen der Organe. Die Behandlung hilft, Verspannung und Blockaden zu lösen und unterstützt die Körpersysteme, in ihre Funktionsfähigkeit und natürliche Harmonie zurück zu finden. Selbstheilungskräfte sind hier ein wertvolles Potenzial.

Anwendungsbereiche:

  • Migräne und andere Kopfschmerzen
  • Osteopathie in der Schwangerschaft (Perfect at the exit)
  • Verdauungsprobleme
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Prämenstruelle Beschwerden
  • Tinnitus
  • Beschwerden durch Narbenbildung oder nach Operationen
  • Kiefergelenkprobleme
  • Inkontinenz/Bettnässer u.v.m.
  • Osteopathie bei Kindern

Gut zu wissen...

Aktuell übernehmen viele Krankenkassen einen Teil der Osteopathiekosten – oft für bis zu sechs osteopathische Behandlungen pro Kalenderjahr und Versichertem.

Erfolgen muss die Behandlung "qualitätsgesichert" von einem Leistungserbringer, der eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt. Unsere Praxis erfüllt diese Vorrausetzungen.